Jerkmate

Jerkmate Header

Jerkmate

Seit einigen Jahren lässt sich in der Erotikbranche ein Wandel beobachten. Dabei nehmen vor allem Portale, die eine Interaktion zwischen den Nutzern ermöglichen, eine immer wichtigere Rolle ein. Diese Plattformen stellen für normale Erotikwebseiten mittlerweile eine ernstzunehmende Konkurrenz dar. Heute wollen wir uns mit einem relativ jungen Portal beschäftigen. Die Rede ist hier von Jerkmate. Die Plattform selbst wirbt mit einer besonders interaktiven und benutzerfreundlichen Oberfläche. In den Werbekampagnen tritt auch die ein oder andere bekannte Darstellerinnen wie etwa Adriana Chechik auf. Doch kann Jerkmate sein Versprechen wirklich halten? Als Außenstehender erfährt man relativ wenig über Jerkmate und seine Funktionen. Aus diesem Grund haben wir uns für dich angemeldet und das Netzwerk ausgiebig getestet. Und sind dabei auf einen Punkt gestoßen, den wir nicht erwarten hätten. Unsere Erfahrungen erfährst du jetzt!


Unsere Empfehlungen – von ❤️ für dich:

Webcam-Platz1 

Camsoda

Kostenfreie Livesex-Shows

+ Gratis Tokens bei Anmeldung

Video-Platz1 

Erotikvideos ohne Werbung

+ In 4K oder Full-HD Auflösung

Fan-Platz1 

Private Bilder und Videos

+ Viele bekannte Stars & Influencer

Jerkmate im Überblick

Jerkmate ist ein noch relativ junges Portal, das seinen Ursprung in den USA hat. Es ist jedoch nicht ersichtlich, wer genau hinter diesem Unternehmen steckt. Jerkmate machte besonders durch interaktive Werbekampagnen mit bekannten Stars der Erotikbranche auf sich aufmerksam. Mit dem Motto “Never jerk off alone again” möchte man besonders die soziale Komponente des Netzwerks betonen. Von Aufbau her ähnelt es sehr den bekannten Plattformen wie Chaturbate, Camsoda oder auch BongaCams. Einige Funktionen kann man kostenfrei nutzen, jedoch liegt der Fokus auf bezahlten Handlungen, die vom Nutzer/Zuschauer finanziert werden können. 

Das Portal in Zahlen

Gemessen an seinen Besucherzahlen ist die Seite von Jerkmate.com noch relativ klein. Aktuell erreicht das Netzwerk besonders durch bezahlte Werbeanzeigen auf bekannten Erotikwebseiten ein großes Publikum. Rund 2,5 Mio. Menschen im Monat nutzen Jerkmate regelmäßig. Fast die Hälfte aller Nutzer kommen dabei aus den USA. Im Vergleich zu Chaturbate (350 Mio. monatliche Besuche) und BongaCams (490 Mio. Besuche im Monat) ist Jerkmate also noch relativ klein.

Die Anzahl der registrierten Webcam-Models hat uns aber überrascht. Trotz der relativ geringen Bekanntheit von Jerkmate sind dort bereits über 10.000 Models registriert. Die hohe Anzahl lässt sich aber sehr einfach erklären. In unserem Fazit erfährst du mehr dazu.

Wie ist die Plattform aufgebaut?

Wie genau ist Jerkmate aufgebaut? Um diese Frage zu beantworten, muss man sich erstmalig bei Jerkmate anmelden. Über die Homepage selbst erfährt man noch relativ wenig über das Portal. Erst wenn man den Anmeldeprozess abgeschlossen hat, wird man zur offiziellen Webcamseite von Jerkmate weitergeleitet. Nach erfolgreicher Anmeldung und Weiterleitung werden dir aktuelle Webcam-Nutzerinnen und Nutzer präsentiert. Hier kannst du direkt in die Räume der jeweiligen Nutzer einzutreten. Dazu aber später noch mehr. Außerdem hast du auf der Startseite die Möglichkeit, dir durch verschiedene Filteroptionen die Webcams anzeigen zu lassen, die genau zu deinen Vorlieben passen. Du kannst zum Beispiel nach der Region, der Sprache, dem Alter und spezielleren Eigenschaften wie zum Beispiel “curvy”, “brunette” oder “mature” filtern.


Unsere Empfehlungen – von ❤️ für dich:

Webcam-Platz1 

Camsoda

Kostenfreie Livesex-Shows

+ Gratis Tokens bei Anmeldung

Video-Platz1 

Erotikvideos ohne Werbung

+ In 4K oder Full-HD Auflösung

Fan-Platz1 

Private Bilder und Videos

+ Viele bekannte Stars & Influencer

Ist Jerkmate kostenfrei oder kostenpflichtig?

Welche Kosten entstehen bei Jerkmate?Die Anmeldung bei Jerkmate ist für dich komplett kostenfrei. Jedoch musst du bei der Anmeldung eine Zahlungsmethode angeben. Dabei hast du die Auswahl zwischen PayPal, einer Kreditkarte, Paysafe und weiteren Überweisungsdienstleistern. Die Angabe der Zahlungsmethode dient unter anderem dem Altersnachweis. Du musst dir keine Gedanken machen, dass für die Anmeldung Gebühren seitens Jerkmate anfallen. Erst bei der Nutung von Jerkmate Gold werden Gebühren fällig. Doch wie genau funktioniert die Gold-Version?

Jerkmate Gold

Als normaler (oder free) Nutzer hast du bei Jerkmate die Möglichkeit, verschiedene Webcams anzusehen und Nachrichten in den öffentlichen Chat zu schreiben. Dort können deine Nachrichten von allen Zuschauern gelesen werden. Du kannst verschiedene Models deiner Wahl auch in deiner Favoritenliste abspeichern und sofort sehen, wenn diese online sind. Hier unterscheidet sich Jerkmate zu anderen Webcam-Plattformen. Häufig kann man dort die Chatfunktion nur gegen Gebühr oder erst nutzen, wenn man bereits einen gewissen Beitrag an das Model gespendet hast.

Jerkmate Gold bietet darüber hinaus einige Vorteile, die für dich als Nutzer interessant sein können. Die Gold-Version ist kein Abo, sondern nur eine Umschreibung für kostenpflichtige Aktionen auf der Seite. Wenn du also keine Gold-Angebote in Anspruch nimmst, wird dir auch nichts berechnet. Du kannst beispielsweise bestimmte Wünsche über ein interaktives Menü äußern. Je nach Art und Umfang des Wunsches berechnet sich auch der Preis. Außerdem kann jedes Webcam-Model die Preise für die verschiedenen Wünsche, die geäußert werden können,  selbst fest. Die Währung in Jerkmate nennt sich “G” für Gold. So kostet beispielsweise das Zeigen von bestimmten Körperteilen z.B. 3-5 G. Die Umrechnung in Euro lautet dabei wie folgt:

  • 1G entspricht 1$ (ca. 1,08€, jedoch kann der Eurobetrag je nach Wechselkurs schwanken)

Mit Jerkmate Gold kannst du aber auch in eine private Webcamshow mit dem Model gehen. Bei dieser kannst du dich auch mit deiner Webcam und deinem Mikrofon teilnehmen. Du kannst auch auswählen, ob andere Nutzer die private Show mitverfolgen können oder ob du mit dem Model privat bleiben kannst. Die Kosten für eine private Show ohne weitere Zuschauer liegen etwa bei 5-8$ pro Minute, während die Kosten für eine Privatvorstellung mit weiteren Zuschauern bei etwa 2-5$ pro Minute liegen. Die Preise können sich zwischen den verschiedenen Models geringfügig unterscheiden.

Jerkmate Rewards

Als Nutzer von Jerkmate hast du die Möglichkeit, vom Rewards-Programm zu profitieren. Die Jerkmate Rewards musst du dir als eine Art Treuebonus für besonders aktive Nutzer vorstellen.  Wenn du täglich, also innerhalb von 24 Stunden, 2 Minuten in einem privaten (kostenpflichtigen) Chat verbringst, erhältst du einen aktiven Tag gutgeschrieben. Nach 60 aktiven Tagen erhältst du einen Cashback von 5% auf deine Ausgaben. Nach 360 Tagen erhöht sich der Cashback auf bis zu 10%.

Wie ist unser Fazit zu Jerkmate?

Grundsätzlich macht Jerkmate auf uns einen soliden Eindruck. Auf der Plattform sind viele aktive Webcam-Models vertreten und durch die umfassenden Filtermöglichkeiten findet man zu fast jeder Vorliebe die passende Webcam-Show. Wenn du aber mehr von den Webcam-Models sehen möchtest oder private Shows genießen willst, musst du meistens die Gold-Features nutzen. Diese ist immer mit Kosten verbunden.

Ein Punkt hat uns aber überrascht. Wir haben im Laufe unserer Recherchen festgestellt, dass Jerkmate lediglich ein Whitelabel von der Streaming-Plattform Streamate ist. Unter einem Whitelabel versteht man in Duplikat, das unter anderem Namen auftritt. Wir können dir also empfehlen, dass du dich direkt bei Streamate registrieren kannst. Beide Plattformen sind von ihrer Bedienung her identisch und unterscheiden sich lediglich bei der Farbgebung.