BongaCams

BongaCams Header

BongaCams

Wenn man sich die Internet-Trends der vergangenen Jahre genauer unter die Lupe nimmt, sticht ein Thema besonders hervor: Soziale Netzwerke mit erotischem Inhalt werden immer beliebter und die Zahl der Mitglieder steigt rasant an. Das liegt vor allem daran, dass der Umgang mit den eigenen sexuellen Bedürfnissen und Vorlieben in der heutigen Zeit viel offener angegangen wird und die Webportale deutlich seriöser geworden sind. Neben den Plattformen für Erotikfilme mit professionellen Darsteller*innen fällt ein Bereich besonders auf: Streaming-Dienste, die die Möglichkeit der Live-Webcamübertragung mit Models aus aller Welt anbieten, gewinnen immer mehr User. Zu den meistbesuchten Anbietern in dieser Branche zählt unter anderem die Plattform BongaCams. Der Name verrät bereits den Kern des Portal-Inhalts, nämlich die Teilnahme an Webcam-Shows, die eine Echtzeit-Übertragung ermöglichen. Hier hat der Besucher sämtliche Möglichkeiten mit den streamenden Models in Kontakt zu treten und nach Wunsch sogar private Sitzungen für sich zu arrangieren. Wie BongaCams genau funktioniert und was hinter dem Anbieter steckt, verraten wir dir jetzt. 

Online-Chats und Webcam-Shows

Echte Nutzer/innen

Kostenfreie Anmeldung

Keine Werbeeinblendung

BongaCams im Überblick

Seit der Gründung im Jahr 2012 konnte sich BongaCams zu den beliebtesten europäischen Erotik-Videochat-Plattformen entwickeln. Der Sitz des Unternehmens liegt in Zypern und gilt als erfolgreiche Alternative zum konkurrierenden Anbieter Chaturbate

 

Auf BongaCams hast du als angemeldeter Benutzer die Möglichkeit, dich einer laufenden Camshow anzuschließen und mit den Stramer*innen per Chat zu interagieren. Du hast außerdem die Möglichkeit bei BongaCams ein eigenes Webcam-Streaming anzubieten. Dadurch kannst du selbst zum Broadcaster werden und damit Geld verdienen. Mehr dazu erfährst du aber gleich.

 

Du kannst BongaCams auch ohne eine Registrierung nutzen. Damit hast du allerdings nur eingeschränkte Rechte und kannst das Portal nicht im vollen Umfang nutzen. Eine Registrierung und die Nutzung der Tokens von BongaCams bringt dir damit deutliche Vorteile, die wir dir jetzt erklären.

 

Die Anmeldung bei BongaCams

Anmeldung bei BongaCamsUm dich bei BongaCams anmelden zu können, musst du mindestens 18 Jahre alt sein. Die Anmeldung ist dabei komplett kostenfrei und erfordert keinerlei persönliche Informationen wie zum Beispiel Bankdaten oder deine Wohnadresse.

 

Du musst lediglich einen noch nicht vergebenen Nutzernamen für dich finden und ein Kennwort für deinen Account festlegen. Nach deiner Anmeldung kannst du ganz nach deinem Geschmack, die für dich passenden Broadcaster aussuchen und ihnen folgen. Damit kannst du dir Benachrichtigungen zusenden lassen, sobald diese online kommen. 

 

So ist BongaCams aufgebaut

BongaCams Aufbau Die Webcamshows, die dir auf der Startseite vorgeschlagen werden und alle anderen laufenden Streams werden immer live übertragen. Die meisten Broadcaster auf BongaCams sind weiblich, du kannst aber zudem aus einer großen Auswahl an Kanälen aus den Kategorien männlich, Paare oder Transsexuelle den für dich den passenden Stream finden.  Unter verschiedenen Schlüsselwörtern kannst du die Camshows ebenfalls ganz  nach deinen Vorlieben aussuchen. 

 

Was kostet BongaCams? Tips und Tokens

Nach der Registrierung bleibt auch die Nutzung des Portals für dich kostenlos. BongaCams gibt dir allerdings die Möglichkeit, mit sogenannten Tokens nochmal exklusive, zusätzliche Dienste nutzen zu können. Du kannst mit den Tokens sowohl privaten Webcam-Shows, Gruppen-Shows, und “Spion-Shows” in Anspruch nehmen. Du kannst die Tokens auch als Trinkgeld oder auch “Tips” genannt nutzen um bestimmte Handlungen von den Broadcastern zu sehen. Die kosten für die Tokens staffeln sich dabei je nach der Menge, die du kaufen möchtest: 

  • 18 Token für 1.99 € 
  • 60 Token für 4.99 € 
  • 140 Token für 9.99 € 
  • 370 Token für 24.99 € 
  • 800 Token für 49.99 € 
  • 1050 Token für 65.00 € 
  • 1230 Token für 74.99 € 
  • usw. 

Damit die Models bestimmte Handlungen vor der Webcam erfüllen, verlangen die Meisten von ihnen eine Spende der Tokens. Das spenden der Tokens sowie das Chatten ist nur mit der Nutzung des kostenfreien Accounts möglich. 

Die Vor- und Nachteile von BongaCams

Eines der größten Vorteile von BongaCams ist, dass viele Mitglieder aus Europa stammen und es auch damit reichlich Streams aus dem deutschsprachigen Raum gibt. Außerdem weist BongaCams einen guten und schnellen Support auf, der dafür sorgt, dass die Plattform reibungslos funktioniert. Auch dass die Nutzung des Portals kostenfrei angeboten wird, ist ebenfalls ein großer Pluspunkt. Du kannst die Webcamshows außerdem ganz bequem mit deinem Handy ansehen, da die Plattform dafür entsprechend optimiert worden ist. 

Nachteile ergeben sich nur auf der Seite, wenn man sich als Gast ohne einen kostenfreien Account auf der Plattform bewegt. Man kann beispielsweise den Bildschirm nicht auf Vollbildmodus stellen und auch sonst keine anderweitigen Funktionen von BongaCams nutzen.

Geld verdienen mit BongaCams?

Geld mit BongaCams verdienenWenn du dich entscheidest, deine eigenen Webcamshows zu streamen, kannst du mit deinem Anteil der für dich gespendeten Tokens dein eigenes Geld verdienen. Das besondere an BongaCams: Im vergleich zu anderen Portalen, die in dieser Branche durchschnittlich nur 20% von den eingenommenen Tokens zahlen, vergütet BongaCams ihren Broadcastern um die 50% der eingenommenen Tokens. Sofern du also eine größere Zuschauerzahl erreichst und einige feste Follower gewinnen kannst, steht dir ein gutes Nebeneinkommen offen. Zusätzlich dazu belohnt BongaCams die besten bzw. Meistgesehenen Broadcaster mit einem zusätzlichen Geldbonus, je nach Plazierung.

Was halten wir von BongaCams?

Fazit zu BongaCamsDie Plattform BongaCams hat in der Community einen sehr guten Ruf, was sowohl für die Nutzung als Zuschauer als auch als Broadcaster spricht. Die hohen Nutzerzahlen sprechen dabei für sich, denn BongaCams gehört zu den Top 50 der Meistbesuchten Webseiten weltweit. Da hier bei der Anmeldung des kostenlosen Accounts keine Kosten versteckt sind und man keine sensiblen Daten preisgeben muss, können wir die Plattform definitiv weiterempfehlen. Besonders, dass hier viele User aus dem europäischen Raum kommen, ist hier die Chance eine Camshow mit der passenden Sprache zu finden sehr groß. 

Kennst du auch diese Portale?